Schlagwort-Archive: Untersuchung

“Menschen, die das Gefühl haben, in einer unterlegenen Lage zu sein, legen weniger Wert auf Selbstschutz”

Socialmediawatchblog berichtet in seinem heutigen Newsletter von einer Untersuchung von Stanislav Mamonov, Montclair State University:

[..] Durch die vielen Nachrichten über einen schier unbezwingbaren Überwachungsapparat hat sich das Gefühl breit gemacht, machtlos zu sein – was unbewußt zu einer “Aufgabe” des Selbstschutzes führt (sichtbar in wesentlich schlechteren Passwörtern).
Diesen Effekt erzielen laut Mamonov auch viele soziale Netzwerke durch undurchdringliche (rechtlich abgesicherte) AGBs. Der Effekt: Wir posten, ohne uns der Konsequenzen wirklich bewußt zu sein. Denn innerlich haben wir bereits einen Teil unseres Widerstandes gegen “die Verwendung” unserer Daten aufgegeben [The Atlantic].
Quelle: Newsletter “Psychologie vs. Selbstschutz | Media vs. Facebook | Twitter vs. Trolle”, socialmediawatchblog.org, vom 13.09.2016

“Das Management leidet an Selbstüberschätzung”

Die IT-Rebellen sprechen Tacheles:

Die Vertreter der Unternehmensführungen sehen sich primär für die digitale Transformation zuständig (73 %) – aber nur 14 Prozent aller Mitarbeiter bewerten die digitale Kompetenz ihrer Chefs als hoch oder sehr hoch.
Quelle: http://it-rebellen.de/2016/06/07/digitale-transformation-das-management-leidet-an-selbstueberschaetzung/