Schlagwort-Archive: Informationstechnik

“digitale Dienste haben eine totalitäre Tendenz”

Jessica Heesen, vom Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) Universität Tübingen, schreibt in ihrem Gastbeitrag auf netzpolitik.org über “Mit Freiheit gegen totalitäre Tendenzen”.
Auch interessant, aus “Prävention und Freiheit. Zur Notwendigkeit eines Ethik-Diskurses“, das Grundverständnis und der Ausgangspunkt einer Sicherheitsethik (Quelle: http://www.praeventionstag.de/html/download.cms?id=500&datei=Gutachten_21DPT-500.pdf):

  • Sicherheitshandeln ist Handeln und steht unter moralischen Anspruch.
  • Dem Erforschen, Wahrnehmen und Bereitstellen von Sicherheit liegen explizit und implizit Werte zugrunde.
  • Sicherheit darf nie als absolute Kategorie verstanden werden.

Wie die Informationstechnik die Gesellschaft verändert

Ulrich Klotz diskutiert auf iRights.info die Entwicklung der Gesellschaft während Wandlung der Industrialisierung zur Informationstechnik.

Diese hartnäckige Dominanz unseres industriegesellschaftlich geprägten Denkens erinnert an die Mönche, die noch fünfzig Jahre nach der Erfindung des Buchdrucks jedes einzelne gedruckte Exemplar Korrektur lasen, weil sie einige Wirkungen der neuen Technik anfänglich gar nicht begreifen konnten.
Quelle: https://irights.info/artikel/arbeit-wird-wieder-was-man-tut-und-nicht-wohin-man-geht/27013