Schlagwort-Archive: Workshop

eLife: Recherche-Workshop: schnell und effizient in unterschiedlichen Informationsquellen recherchieren

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18.00 Uhr |Stadtbücherei Esslingen, Heugasse 9, 73728 Esslingen

Recherche-Workshop: schnell und effizient in unterschiedlichen Informationsquellen recherchieren

„Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht“ soll Albert Einstein gesagt haben. Nur wie findet man gesicherte und qualitätsvolle Informationen jenseits der ersten drei Google-Treffer? In der heutigen Zeit benötigt man in vielen Arbeitsbereichen ein hohes Maß an Informationskompetenz. Konkrete Informationen müssen recherchiert oder Materialien zu Themen gefunden werden. Dabei immer schnell und effizient das Richtige zu finden ist in der Realität oft schwerer als die vermeintlich einfache Verfügbarkeit durch Google & Co. suggeriert. Selten ist das persönlich Beste in den ersten drei Google-Treffern zu finden.
Beim Recherche-Workshop werden Recherchestrategien und Bewertungskriterien vorgestellt und der effiziente Umgang mit verschiedenen Informationsquellen u.a. auch dem Bibliothekskatalog trainiert.

Referentin: Katrin Hellerich, Dipl.-Bibliothekarin
Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter Tel. 0711/3512-2337 oder stadtbuecherei@esslingen.de

Quelle:
Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport Bürgerengagement – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49 711 3512-0
http://www.esslingen.de

„Ich bin mobil – und Sie?“ – Tablet-Aktionstage in Esslingen-Pliensauvorstadt

buerger-gehen-online erprobt neues Angebot – Vorträge und Workshops nicht nur für Einsteiger

Unter dem Motto „Ich bin mobil – und Sie?“ finden vom 12. bis 14. Oktober im Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt, Weilstr. 8, erstmals Tablet-Aktionstage der städtischen Initiative „buerger-gehen-online“ statt. Es werden Vorträge und Workshops angeboten, die den Einstieg in die Nutzung von Tablets erleichtern sollen. Die Themen betreffen Überlegungen die vor dem Kauf nötig sind bis hin zu Sicherheitsfragen und Beispielen nützlicher Apps. Darüber hinaus informieren die bürgerschaftlich engagierten PC-Mentorinnen und Mentoren über das Angebot mit Begleitung an den Bürger-PC Treffpunkten und vereinbaren Termine für eine individuelle Beratung.
Alle Vorträge und Workshops sind kostenlos und können unabhängig voneinander besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer bereits ein Tablet besitzt kann dieses mitbringen, eine Teilnahme ist aber auch ohne eigenes Gerät möglich. Infokarten über das Programm der Aktionstage sind im Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt sowie in öffentlichen Gebäuden in der Stadt erhältlich.

Seit vielen Jahren kümmern sich die Engagierten von buerger-gehen-online an den 11 Bürger-PC Treffpunkten in der Stadt um die Unterstützung beim Einstieg in die Nutzung neuer Medien. Dabei rückten in den letzten Jahren verstärkt mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones in den Blick. Im Jahr 2014 wurde dazu eine spezielle Projektgruppe gegründet, die mittlerweile ein umfangreiches Konzept mit unterschiedlichen Einstiegshilfen entwickelt und erprobt hat. Als zusätzlicher Baustein dieses Konzepts werden nun erstmals die Tablet-Aktionstage durchgeführt.
Alle Vorträge und Workshops sind auf ca. 1 Stunde begrenzt und werden vormittags und nachmittags angeboten.

Zum Auftakt am Mittwoch, den 12. Oktober um 9.00 Uhr wird Rudolf Spieth in seinem Vortrag „Vor dem Kauf“ erläutern, welche Vorüberlegungen getroffen werden sollten, damit es nicht zu einem Fehlkauf kommt. Um 10.00 Uhr wird Holger Kögl in einem Workshop über die Schritte bei der Inbetriebnahme eines neuen Geräts informieren, gefolgt von einem weiteren Workshop um 11.00 Uhr, bei dem Gabriele Muntwiler Grundlagen der Handhabung in den Blick nimmt.
Diese drei Angebote werden am Donnerstag den 13. Oktober nachmittags ab 14.00 Uhr in gleicher Reihenfolge wiederholt.
Der erste Vortrag am Freitag, den 14. Oktober beginnt um 9.00 Uhr und beschäftigt sich mit dem Thema Sicherheit. Sigrid Korte wird dabei vor allem die grundlegenden Sicherheitsaspekte beleuchten, die Einsteiger unbedingt beachten sollten. Ab 10.00 Uhr folgt dann ein längerer Workshop mit Gabriele Muntwiler, der in die Welt der vielen verfügbaren Anwendungen einführen wird, mit dem das Tablet eigentlich erst zum wirklich nützlichen Helfer wird. Das Suchen und Finden der passenden Helfer wird dabei eine wichtige Rolle spielen. Am Beispiel lokaler Zeitungen wird gezeigt, wie Apps heruntergeladen werden und wie man dieses Werkzeug dann nutzen kann, damit „online lesen“ Spaß macht und zusätzlichen Nutzen bringt. Beide Angebote werden am Nachmittag um 14.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr wiederholt.

Die Initiative buerger-gehen-online gibt es seit 15 Jahren, derzeit sind etwa 90 Engagierte als PC-Mentorinnen und -Mentoren tätig. Begleitet wird die Gruppe von der städtischen Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im Amt für Soziales und Sport.

Quelle: Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Wolfgang Kirst, Telefon 0711/3512–3406 oder E-Mail: wolfgang.kirst@esslingen.de

Workshop-Angebote zum Einstieg in die Flüchtlingsarbeit – „Lust auf Begegnung – Umgang mit Unterschieden“

Aktiv werden in der Flüchtlingsarbeit
Lust auf Begegnung – Umgang mit Unterschieden

Die Stadt Esslingen informiert:

Die Hilfsbereitschaft gegenüber Flüchtlingen ist auch in Esslingen enorm groß. Das zeigen die ehrenamtlichen Initiativen, die sich bereits um diese Menschen kümmern bzw. derzeit an den Standorten neuer Gemeinschaftsunterkünfte gegründet werden.
Wer sich engagieren möchte soll gut vorbereitet sein. Gemeinsam mit dem Mehrgenerationen- und Bürgerhaus in der Pliensauvorstadt und der Volkshochschule Esslingen (vhs) bietet die Stadt Esslingen am Neckar drei Workshops an, die kulturelle Unterschiede in den Blick nehmen.
Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein und bitten Sie, diese Mail auch in Ihren Netzwerken sowie an Interessierte in Ihrem Umfeld weiter zu geben.

Die Workshop-Angebote sollen den Einstieg in die Flüchtlingsarbeit unterstützen und dazu ermutigen, sich über Kulturen hinweg zu begegnen.
Die Angebote finden zu unterschiedlichen Zeiten (werktags, samstags, abends) statt, um möglichst vielen Interessierten eine Teilnahme zu ermöglichen.
Details einschließlich Anmeldebogen zu allen 3 Workshops sind als Anlagen angefügt.
Anmeldeschluss für alle Angebote ist der 8. November.

Termine im Überblick: