Schlagwort-Archive: Umweltschutz

Esslinger Freiwilligenagentur: “Lust auf Engagement – Natur und Umwelt”

Donnerstag, den 28. April 2016 | 19 Uhr | Kutschersaal, Webergasse 4-6
“Lust auf Engagement – Natur und Umwelt”
Ein Abend mit Einblicken in verschiedene Aufgaben

Sich engagieren für Natur und Umwelt – Einblicke laden zum Einstieg ein
Unter dem Motto “Lust auf Engagement – Natur und Umwelt” lädt die Esslinger Freiwilligenagentur am Donnerstag, den 28. April um 19.00 Uhr zu einem informativen Abend, in den Kutschersaal der Stadtbücherei, Webergasse 4-6 ein. Sechs Initiativen und Vereine, die im Umwelt- und Naturschutz aktiv sind, stellen ihre Arbeit vor und laden zum Mitmachen ein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Umfragen zeigen regelmäßig, dass es zahlreiche Menschen gibt, die sich gerne ehrenamtlich engagieren würden, bisher aber keine passende Aufgabe gefunden haben. Mit der Reihe “Lust auf Engagement” will die Esslinger Freiwilligenagentur hier Abhilfe schaffen. Gemeinsam mit der Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport organisiert sie die Veranstaltungsreihe, die Einblicke in vielfältige Aufgabengebiete ermöglicht.
Der Schwerpunkt liegt diesmal im Natur und Umweltschutz. “Wieder einmal war es faszinierend, zu sehen wie vielfältig die Möglichkeiten sind, aktiv zu werden” berichtet Wolfgang Kirst aus der Vorbereitung. Er ist bei der Stadt für die Förderung des Bürgerengagements zuständig und hat gemeinsam mit den Engagierten der Freiwilligenagentur die sechs Beispiele ausgewählt, die sich vorstellen werden. Auch dieses Mal ist es gelungen, dass sich Projekte und Aktivitäten mit unterschiedlichem Zeitaufwand und Dauer vorstellen werden. “Ein entscheidender Faktor bei der Suche nach einem passenden und für sich geeigneten Engagement ist es, etwas zu finden, das in die eigene Lebensplanung passt”, berichtet Gabriele Schöning aus der Vermittlungsarbeit der Freiwilligenagentur.
Wie bunt gemischt die Projektvorstellungen sind zeigt der Blick ins Programm. Rainer König von der Agendagruppe Streuobstwiesen schildert die Tätigkeiten die das Jahr über anfallen, gefolgt von Dirk Rupp, der als Vertreter des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) nach Radlern sucht, die bereit sind gemeinsam mit ihm Esslingen ein Stück weiter “er-fahrbarer” zu machen. Um den Einsatz für die Natur in der Stadt geht es im anschließenden Vortrag von Angelika Amos von der Esslinger Gruppe des Naturschutzbunds Deutschland. Welche Möglichkeiten es bei der lokalen Greenpeace-Gruppe gibt, vor Ort aktiv zu werden, stellt Valentin Schlott vor, dessen Beitrag den Titel “Taten statt Warten – für die Umwelt” trägt. Die Greiskrautbekämpfung im Naturschutzgebiet Alter Neckar wird ein konkretes Beispiel sein, mit dem Reinhold Beck vom Deutschen Naturkundeverein e.V. die Vereinsaktivitäten zum Erhalt und zur Förderung einer artenreichen Umwelt in Esslingen erläutern wird. Den Abschluss bildet ein Einblick in die Arbeit der Esslinger Transition Town Gruppe. Gabriela Letzing wird dabei über Pflanzentauschbörsen, das Stadtgärtle und manch andere Dinge berichten, mit denen gemeinsam der Wandel vor Ort gestaltet werden soll.
Die Veranstalter versprechen einen informativen und abwechslungsreichen Abend, schon allein deswegen, weil für jede Projektvorstellung genau sieben Minuten vorgesehen sind. So bleibt im Anschluss viel Zeit für Fragen und persönliche Gespräche mit den Beteiligten und den Mitgliedern der Esslinger Freiwilligenagentur.
Für weitere Fragen steht Ihnen die Stadt Esslingen, Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Wolfgang Kirst unter Telefon 0711/3512–3406 oder E-Mail: wolfgang.kirst@esslingen.de, zur Verfügung.