Archiv der Kategorie: Ereignisse

Besondere Ereignisse, Veranstaltungen etc.

eLife: „1000 Bücher im Reisegepäck: E-Books auf E-Book-Reader, Smartphone oder Tablet“

Mittwoch, 11. Juli 2018, 18.00 Uhr | Stadtbücherei Esslingen, Studio Künste, Heugasse 9

1000 Bücher im Reisegepäck: E-Books auf E-Book-Reader, Smartphone oder Tablet

Referentin: Katrin Hellerich, Diplom-Bibliothekarin
Der geringe Platzbedarf ist nur einer der Vorzüge des elektronischen Lesens von sogenannten E-Books. Diplom-Bibliothekarin Katrin Hellerich zeigt die Vorzüge der E-Books, stellt unterschiedliche Lesegeräte vor und zeigt Kriterien auf, wie jeder für sich das passende Lesegerät findet. Den passenden Lesestoff bietet die Stadtbücherei eingetragenen Kunden ohne Zusatzkosten in der 24/7 Online-Bibliothek – auch diese wird bei der Veranstaltung vorgestellt.

Eintritt frei | Anmeldung erbeten unter Tel. 0711 – 35 12 23 37 oder stadtbuecherei@esslingen.de

Quelle:
Stadt Esslingen am Neckar
Amt für Soziales und Sport Bürgerengagement – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49 711 3512 – 0
http://www.esslingen.de

eLife: „Den digitalen Nachlass regeln“ Erben und vererben von Daten

Montag 11. Juni 2018 |16:00 Uhr | Seniorenresidenz Charlottenhof | Saal (UG)

„Den digitalen Nachlass regeln“ – Erben und vererben von Daten

Referent: Rudolf Spieth, PC-Mentor bei buerger-gehen-online

Wer erbt die Daten von PC, Smartphone und sozialen Netzwerken?
Rudolf Spieth gibt Anregungen, wie Sie mit einem digitalen Testament Probleme für Erben vermeiden können.

  • Daten auf eigenen Medien des Erblassers (Mobiltelefon, USB-Stick, CD-Rom, DVD, Festplatte, usw.) gehen direkt in das Eigentum des Erben über.
  • Soziale Netzwerke, speziell Kommunikationsinhalte bei Facebook, Xing, Twitter: der Erbe wird Vertragspartner.
  • Hinterlässt der Erblasser eine Webseite, wird der Erbe Inhaber der Domain und darf auf Inhalte zugreifen.
  • Daten, die der Erblasser in eine Cloud gestellt hat, können vom Erben abgerufen werden. Er tritt grundsätzlich in das Vertragsverhältnis mit dem Diensteanbieter ein.
  • Hatte der Erblasser kurz vor seinem Tod noch in einem Online-Shop bestellt, kann der Erbe das den Verbrauchern zustehende Widerrufsrecht geltend machen.
  • Auch digitale Nutzungsrechte (eBook, Apps, Sammlungen/Archive) sind vererblich und stehen dem Erben zu.
  • AGBs der Anbieter beachten.
  • Passwörter werden Eigentum des Erben, ohne Passwörter hat er es jedoch sehr schwer.

Quelle

Stadt Esslingen am Neckar
Amt für Soziales und Sport
Bürgerengagement – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement

Rathausplatz 2/3

D-73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49 711 3512-3406
Fax: +49 711 3512-553406
http://www.esslingen.de

Demenzoffensive Esslingen: „Fit im Alltag – Ernährung Bewegung Freizeit“

Seit 2010 veranstaltet die Abteilung Jugend, Familie, Senioren und Bürgerengagement, jährlich wiederkehrend eine Demenzoffensive, die die Erkrankung thematisiert und die Bürgerinnen und Bürger der Stadt für das Thema sensibilisieren soll.
Die gedruckte Fassung der diesjährigen Broschüre liegt in den Räumen der Abteilung am Rathausplatz 2/3 aus.
Die elektronische Version kann ab sofort auch auf der Homepage der Stadt abgerufen werden. siehe -> www.esslingen.de/senioren

Quelle:
Stadt Esslingen am Neckar
Amt für Soziales und Sport
Bürgerengagement – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49 711 3512-0
http://www.esslingen.de

Zum VGSD-Regionalgruppentreffen in Stuttgart

Am Donnerstag, den 26.04., haben wir, die Regionalgruppe Stuttgart, uns zu unserem ersten Regionaltreffen dieses Jahres getroffen. Die Vorträge zu wichtigen und spannenden Themen unserer digitalen (professionellen) Welt (SEO und DS-GVO) mit angeregten Diskussionen und ein sehr lebhafter Austausch haben den Abend zu einem kurzweiligen Ereignis werden lassen.
Mehr Details unter https://www.vgsd.de/vgsd-regionalgruppentreffen-in-stuttgart/

Und hier noch die genannten Links und weitere Hinweise:

Zusätzlich auch noch rechtzeitig der Hinweis auf eine weitere kommende Verordnung, die aktuell verhandelt wird: ePriviacy-Verordnung (englisch) (ergänzende Information: Synopse der ePrivacy-VO vom Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht).

Esslingen: Inklusive Stadtführung

Samstag, den 5. Mai 2018 | 12:30 bis 14 Uhr und 15 bis 16:30 Uhr | Treffpunkt: Bahnhofsplatz Esslingen
Um Anmeldung wird gebeten: 0711-31058020 oder mimamo@sjr-es.de

Das Jugendbeteiligungsprojekt MiMaMo (MitMachMomente) wird an diesem Tag im Rahmen eines Stadtrundgangs auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung aufmerksam machen: Der Stadtrundgang durch Esslingen mit historischen Stationen findet in einfacher Sprache statt. Im Rahmen des Stadtrundgangs haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit ein „Handicap“ zu erleben und andere Perspektiven kennen zu lernen. Eingeladen sind Menschen mit und ohne Behinderung.
Wir würden uns freuen, den ein oder andere Begrüßen zu dürften.

Projekt MiMaMo
Stadtjugendring Esslingen e. V.
Ehnisgasse 21
73728 Esslingen
Tel.: 0711/ 310580-20
Fax: 0711/ 310580-25

Quelle:
Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport Bürgerengagement – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49 711 3512-0
http://www.esslingen.de

„Next Generation Cryptography“: Agilität in der Kryptografie

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT hat die Ergebnisse des Eberbacher Gesprächs mit Empfehlungen zur Zukunft der Kryptografie veröffentlicht. Eine Kernaussage ist besonders im Hinblick auf die Entwicklung von Quantenrechnern:

Therefore, it is necessary to make crypto-agility part of the system design from the very beginning. Every newly started system development that requires cryptography must take crypto-agility into account. This includes a secure update strategy, a primitive-agnostic crypto API, and agile cryptographic protocols.
Quelle: https://www.sit.fraunhofer.de/fileadmin/dokumente/studien_und_technical_reports/EberbacherBroschuere_prefinal_V10.pdf

eLife: Digitale Spurensuche – unsere Daten im Netz

Mittwoch, 21. März 2018, 18.00 Uhr
Digitale Spurensuche
– unsere Daten im Netz
Referentin: Christa Rahner-Göhring, Diplom-Pädagogin und Infobrokerin

Überall hinterlassen wir digitale Spuren – teils bewusst und absichtlich, teils wissen wir es gar nicht. Google, Provider, Apps, Umfragen, Payback-Karten – wer braucht was wofür? Wie kann ich es merken und damit umgehen bzw. es wenigstens eindämmen? Mit einer Reise durch den ganz gewöhnlichen aktuellen digitalen Alltag zeigt die Veranstaltung, was für Verbraucherinnen und Verbraucher wichtig ist zu wissen, um selbstbewusst die eigenen Daten in die Hand zu nehmen.

Eintritt frei | Kutschersaal, Eingang Heugasse 9 | Anmeldung erbeten unter Tel. 0711 – 35 12 23 37 oder stadtbuecherei@esslingen.de

Quelle:
Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport, Bürgerengagement –
Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49 711 3512-0
http://www.esslingen.de

eLife-Esslingen: Lebenslanges Lernen ist Inhalt der nächste Veranstaltung von eLife in der Stadtbücherei am 28. Februar 2018

Mittwoch, 28. Februar 2018 | 18.00 Uhr | Stadtbücherei Esslingen, Heugasse 9

Die schöne neue Welt des lebenslangen Lernens – Webinar, E-Learning, Open Educational Ressource & Co

Die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens wird heute von niemand mehr bestritten. Aber wie lernen wir und was hatsich beim Lernen verändert?
Wie kann ich von neuen Lernformen und –möglichkeiten profitieren? Einige Beispiele für den unübersehbaren Wandel von analogen hin zu digitalen bzw. mobilen Angeboten: vom Vortrag zum Webinar, vom Seminar, zum E-Learning / Blended Learning, von der Diskussion zur Facebook Group, vom gedruckten Buch zur Open Educational Ressources, vom Lexikon zu Wikipedia.
Karl Dietz bahnt einen Weg durch den Dschungel der Möglichkeiten, zeigt Vor- und Nachteile auf und hilft damit, persönliche Lernstrategien zu entwickeln.

Referent: Karl Dietz, Diplom-Dokumentar (FH), Infotrainer

Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter Tel. 0711/3512-2337 oder stadtbuecherei@esslingen.de

Quelle: Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport, Bürgerengagement – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Rathausplatz 2/3, 73728 Esslingen am Neckar
http://www.esslingen.de

VGSD: VGSD auf Podium des IKK-Spitzenverbandes zum Thema KV-Mindestbeiträge

Die Arbeit des VGSD wird nicht nur lokal oder regional sondern besonders auch auf Bundesebene von der Politik und relevanten Verbänden Organisatoren wahrgenommen. So auch dieses Mal von der gemeinsamen Interessenvertretung der Innungskrankenkassen:

Auf Einladung des IKK e.V., der gemeinsamen Interessenvertretung der Innungskrankenkassen auf Bundesebene, diskutiert anschließend VGSD-Vorstand Andreas Lutz mit Grid Genster (Bereichsleiterin Gesundheitspolitik ver.di), Reinhard Richter (stv. Hauptgeschäftsführer Metallgewerbeverband Nord und IKK-Verwaltungsrat) sowie Maria Klein-Schmeink (MdB, gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen). Moderiert wird die Diskussion von Dirk-Oliver Heckmann vom Deutschlandradio.
Quelle: https://www.vgsd.de/vgsd-auf-podium-des-ikk-spitzenverbandes-zum-thema-kv-mindestbeitraege/