Lust auf Engagement? Esslinger Freiwilligenagentur präsentiert Engagementmöglichkeiten

Unter dem Motto „Engagement mal (ganz) anders “ lädt die Esslinger Freiwilligenagentur (EFA) am Mittwoch, den 12. Oktober um 19.00 Uhr, zu einem Abend voller Einblicke in den Kutschersaal der Stadtbücherei, Webergasse 4-6 ein. Sechs ganz unterschiedliche Initiativen, Organisationen und Vereine stellen diesmal ihre Arbeit vor und laden zum Mitmachen ein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen der Reihe „Lust auf Engagement“ bietet die Esslinger Freiwilligenagentur gemeinsam mit der städtischen Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im Amt für Soziales und Sport zweimal im Jahr eine Plattform an zur Vorstellung unterschiedlicher Aufgabengebiete des bürgerschaftlichen Engagements. Ziel ist es, Menschen für den Einstieg in ein Engagement zu begeistern und zu gewinnen. Bei der aktuellen Veranstaltung steht die Vielfalt und Unterschiedlichkeit von Engagementmöglichkeiten in Esslingen im Vordergrund.

Gemäß dem Motto „mal (ganz) anders“ präsentieren sich Gruppen und Projekte, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Mit der Frage „Couragiert handeln – wie wär’s?“ lädt Dagmar Bahr zur Mitarbeit bei Zivilcourage ein, anschließend stellen Vertreter der Gruppe Tat&Rat die Aufgaben des Kleinreparaturdienstes vor und hoffen auf versierte geschickte Frauen und Männer die handwerklich begabt sind und die Gruppe verstärken möchten. Die Jugendfarm als besonderer Ort für Kinder und Jugendliche ist das Thema von Edith Zilliken, die sich im Vorstand des Vereins engagiert und aufzeigen wird, wie vielfältig die Möglichkeiten sind auf der Farm aktiv zu werden.
Liz Zeidan von der Katholischen Fördergemeinschaft Esslingen berichtet von einem Besuchsdienst am Wochenende, der im ganzen Stadtgebiet tätig ist. Eine Engagementtätigkeit für Menschen die sich engagieren möchten und nur am Wochenende Zeit haben. Wie bereichernd es ist, sich in einem Lesepaten-Projekt zu engagieren, schildert Barbara Heckel. Sie ist selbst bei den LeseRiesen aktiv, die in Kindergärten vorlesen, stellt aber auch die Vorleseprojekte an Grundschulen und in der Stadtbücherei vor.
Abschließend werden Gabriele Schöning und Gaby Wagner von der Esslinger Freiwilligenagentur Werbung in eigener Sache machen, denn auch in dieser Initiative gibt es die Möglichkeit aktiv zu werden, wenn man Freude daran hat, sich tiefer mit der Vielfalt des Engagements zu beschäftigen und Interessierte dabei zu unterstützen ein passendes Engagement zu finden.

Die Veranstalter versprechen einen informativen und abwechslungsreichen Abend, schon allein deswegen, weil für jede Projektvorstellung genau sieben Minuten vorgesehen sind. So bleibt im Anschluss viel Zeit für Fragen und persönliche Gespräche mit den Beteiligten und den Mitgliedern der Esslinger Freiwilligenagentur.

Alle Akteure sind gespannt, wie die bunte Mischung der Projekte an diesem Abend beim Publikum ankommt. „Wie immer haben wir versucht, Projekte und Aktivitäten mit unterschiedlichem Zeitaufwand und unterschiedlicher Laufzeit ins Programm aufzunehmen.“ berichtet Wolfgang Kirst aus der Vorbereitung. Er ist bei der Stadt für die Förderung des Bürgerengagements zuständig und hat gemeinsam mit den Mitgliedern der Freiwilligenagentur die sechs Beispiele ausgewählt, die sich vorstellen werden.

Für weitere Fragen steht Ihnen die Stadt Esslingen, Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Wolfgang Kirst unter Telefon 0711/3512–3406 oder E-Mail: wolfgang.kirst@esslingen.de, zur Verfügung.

Quelle: Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Rathausplatz 2/3, Tel. 0711 3512-3406, www.engagiert.esslingen.de