Schlagwort-Archive: Stadt Esslingen

Tag der offenen Tür im Forum Esslingen

Freitag, 8. September 2017 | 14.30 – 18 Uhr | Forum Esslingen, Schelztorstr. 38, 73728 Esslingen

Am Freitag den 8. September 2017 von 14.30 Uhr bis 18 Uhr lädt das Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement zu einem Tag der offenen Tür in die neuen Räume in der Schelztorstr. 38 ein.
Es erwartet Sie ein buntes Rahmenprogramm mit verschiedenen Aktionen und einer Vielfalt an Angeboten.
Dieser Nachmittag ist gleichzeitig Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die in Esslingen im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements stattfinden wird.

Seit dem Frühjahr hat das bürgerschaftliche Engagement in Esslingen eine neue Adresse. Am 29. März wurden die neuen Räume des Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement in der Schelztorstr. 38 feierlich eröffnet. Die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist nun ein willkommener Anlass für die Gruppen und Initiativen, die in diesem Haus mittlerweile eine neue Heimat gefunden haben, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
Gemeinsam mit der Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport laden wir sie dazu ein, die Räumlichkeiten kennen zu lernen und sich über die vielfältigen Angebote zu informieren.

– 2017-09-08_programm-zum-tag-der-offenen-tuer
– 2017-09-11_schnupperangebote-in-der-aktionswoche-be

Quelle: Stadt Esslingen am Neckar
Amt für Soziales und Sport – Familie Jugend Senioren und Bürgerengagement
Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49 711 3512-3108
Fax: +49 711 3512-553108
http://www.esslingen.de

eLife: Das Internet ist überall – von „Wearables“ und neuen Entwicklungen in der Medienlandschaft

Mittwoch, 22. Februar 2017, 19.30 Uhr | Stadtbücherei Esslingen | Heugasse 9
Eintritt frei | Anmeldung erbeten unter Tel. 0711/3512-2337 oder stadtbuecherei@esslingen.de

Mobile Geräte wie Smartphones, Tablets und E-Reader haben die Welt der Medien in den letzten 10 Jahren revolutioniert. Sogenannte „Wearables“, bei denen Mini-Computer in Uhren, Brillen oder Kleidungsstücken stecken, sind der Neuzugang im mobilen Umfeld und immer mehr Geräte etablieren sich langsam in Deutschland. Welche neuen Funktionen bieten diese Wearables? Wo grenzen sich die vielen mobilen Geräte voneinander ab? Welche Konsequenzen haben diese auf die Medienlandschaft und Mediennutzung und welche Zukunft gibt es dann noch für die klassischen Medien in Print und TV? Wirtschaftsinformatiker Daniel Figueras stellt diese Entwicklungen vor und nimmt sie dabei kritisch unter die Lupe.

Referent: Daniel Figueras, Wirtschaftsinformatiker

eLife: Vernetzte Gesundheit – Chancen und Risiken der digitalen (Selbst-) Kontrolle

Mittwoch, 25. Januar 2017, 19.30 Uhr | Stadtbücherei Esslingen | Studio Künste, 1. Stock | Heugasse 9
Eintritt frei | Anmeldung erbeten unter Tel. 0711/3512-2337 oder stadtbuecherei@esslingen.de

Das Internet als Informationsquelle auch zu Gesundheitsthemen ist inzwischen nicht mehr wegzudenken. Neu hinzu kommen nun Hilfsmittel, mit deren Hilfe wir messen können, wie viele Schritte wir gehen, wie unser Blutdruck sich entwickelt oder ob wir noch was essen dürfen. Zunehmend mehr Apps finden Einsatz in Wellness und Linderung oder Behandlung von Krankheiten. Was einerseits ganz praktisch für die Kommunikation zwischen Arzt und Patient erscheint, kann jedoch schnell in Kontrolle des Patienten ausarten. Und es gibt auch Apps mit eindeutig gesundheitsschädlichen Konsequenzen. Der Vortrag beschäftigt sich mit den zwei Seiten der Medaillen von Apps und Wearables.

Referentin: Christa Rahner-Göhring, Diplom-Pädagogin und Infobrokerin

eLife: 1000 Bücher in der Hosentasche: E-Books auf E-Book-Reader, Smartphone oder Tablet

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 19.30 Uhr | Stadtbücherei Esslingen | Studio Künste, 1. Stock | Heugasse 9 | Eintritt frei | Anmeldung erbeten unter Tel. 0711/3512-2337 oder stadtbuecherei@esslingen.de

Der geringe Platzbedarf ist nur einer der Vorzüge des elektronischen Lesens von sogenannten E-Books. Diplom-Bibliothekarin Katrin Hellerich zeigt die Vorzüge der E-Books, stellt unterschiedliche Lesegeräte vor und zeigt Kriterien auf, wie jeder für sich das passende Lesegerät findet. Den passenden Lesestoff bietet die Stadtbücherei eingetragenen Kunden ohne Zusatzkosten in der 24/7 Online-Bibliothek – auch diese wird bei der Veranstaltung vorgestellt.
Referentin: Katrin Hellerich, Diplom-Bibliothekarin
Quelle: Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar, http://www.esslingen.de

Ziele Nachhaltiger Entwicklung: SDGs – Wie nachhaltig ist „das“ denn?

Freitag, 25. November 2016 | 18:00 bis 21:00 Uhr | ECONVENT, Ritterstraße 16, Esslingen
Öffentliche Veranstaltung – ohne Anmeldung – Infoabend mit Musik

In Kooperation mit dem Sachgebiet Nachhaltigkeit und Klimaschutz der Stadt Esslingen am Neckar, der Klima-Initiative ESSLINGEN&CO, der Hochschule Esslingen und der VHS Esslingen, gefördert von Engagement Global.
Im September 2015 wurden die Ziele Nachhaltiger Entwicklung – Sustainable Development Goals (SDGs) – von den Vereinten Nationen (UN) unterzeichnet.
Sie sind Ausdruck der Überzeugung, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam bewältigen lassen und hierfür das Leitprinzip der nachhaltigen Entwicklung konsequent in allen Bereichen angewandt werden muss. Die SDGs sind Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Tragfähigkeit zu gestalten.
In dieser Veranstaltung werden der Inhalt und die Bedeutung der SDGs vorgestellt. Nach zwei Impulsvorträgen führen die ReferentInnen einen Dialog zu den SDGs und betrachten diese dabei von allen Seiten. Umrahmt und abgerundet wird der Abend durch einen interkulturellen künstlerischen Beitrag durch die Band „United Unicorns“, die sowohl aus Esslinger Jugendlichen als auch aus Jugendlichen aus derzeitigen Fluchtländern besteht. Im Laufe des Abends gibt es außerdem noch Zeit für weitere informelle Gespräche.
Quelle: Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar http://www.esslingen.de

„Ich bin mobil – und Sie?“ – Tablet-Aktionstage in Esslingen-Pliensauvorstadt

buerger-gehen-online erprobt neues Angebot – Vorträge und Workshops nicht nur für Einsteiger

Unter dem Motto „Ich bin mobil – und Sie?“ finden vom 12. bis 14. Oktober im Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt, Weilstr. 8, erstmals Tablet-Aktionstage der städtischen Initiative „buerger-gehen-online“ statt. Es werden Vorträge und Workshops angeboten, die den Einstieg in die Nutzung von Tablets erleichtern sollen. Die Themen betreffen Überlegungen die vor dem Kauf nötig sind bis hin zu Sicherheitsfragen und Beispielen nützlicher Apps. Darüber hinaus informieren die bürgerschaftlich engagierten PC-Mentorinnen und Mentoren über das Angebot mit Begleitung an den Bürger-PC Treffpunkten und vereinbaren Termine für eine individuelle Beratung.
Alle Vorträge und Workshops sind kostenlos und können unabhängig voneinander besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer bereits ein Tablet besitzt kann dieses mitbringen, eine Teilnahme ist aber auch ohne eigenes Gerät möglich. Infokarten über das Programm der Aktionstage sind im Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt sowie in öffentlichen Gebäuden in der Stadt erhältlich.

Seit vielen Jahren kümmern sich die Engagierten von buerger-gehen-online an den 11 Bürger-PC Treffpunkten in der Stadt um die Unterstützung beim Einstieg in die Nutzung neuer Medien. Dabei rückten in den letzten Jahren verstärkt mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones in den Blick. Im Jahr 2014 wurde dazu eine spezielle Projektgruppe gegründet, die mittlerweile ein umfangreiches Konzept mit unterschiedlichen Einstiegshilfen entwickelt und erprobt hat. Als zusätzlicher Baustein dieses Konzepts werden nun erstmals die Tablet-Aktionstage durchgeführt.
Alle Vorträge und Workshops sind auf ca. 1 Stunde begrenzt und werden vormittags und nachmittags angeboten.

Zum Auftakt am Mittwoch, den 12. Oktober um 9.00 Uhr wird Rudolf Spieth in seinem Vortrag „Vor dem Kauf“ erläutern, welche Vorüberlegungen getroffen werden sollten, damit es nicht zu einem Fehlkauf kommt. Um 10.00 Uhr wird Holger Kögl in einem Workshop über die Schritte bei der Inbetriebnahme eines neuen Geräts informieren, gefolgt von einem weiteren Workshop um 11.00 Uhr, bei dem Gabriele Muntwiler Grundlagen der Handhabung in den Blick nimmt.
Diese drei Angebote werden am Donnerstag den 13. Oktober nachmittags ab 14.00 Uhr in gleicher Reihenfolge wiederholt.
Der erste Vortrag am Freitag, den 14. Oktober beginnt um 9.00 Uhr und beschäftigt sich mit dem Thema Sicherheit. Sigrid Korte wird dabei vor allem die grundlegenden Sicherheitsaspekte beleuchten, die Einsteiger unbedingt beachten sollten. Ab 10.00 Uhr folgt dann ein längerer Workshop mit Gabriele Muntwiler, der in die Welt der vielen verfügbaren Anwendungen einführen wird, mit dem das Tablet eigentlich erst zum wirklich nützlichen Helfer wird. Das Suchen und Finden der passenden Helfer wird dabei eine wichtige Rolle spielen. Am Beispiel lokaler Zeitungen wird gezeigt, wie Apps heruntergeladen werden und wie man dieses Werkzeug dann nutzen kann, damit „online lesen“ Spaß macht und zusätzlichen Nutzen bringt. Beide Angebote werden am Nachmittag um 14.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr wiederholt.

Die Initiative buerger-gehen-online gibt es seit 15 Jahren, derzeit sind etwa 90 Engagierte als PC-Mentorinnen und -Mentoren tätig. Begleitet wird die Gruppe von der städtischen Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im Amt für Soziales und Sport.

Quelle: Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Wolfgang Kirst, Telefon 0711/3512–3406 oder E-Mail: wolfgang.kirst@esslingen.de

Lust auf Engagement? Esslinger Freiwilligenagentur präsentiert Engagementmöglichkeiten

Unter dem Motto „Engagement mal (ganz) anders “ lädt die Esslinger Freiwilligenagentur (EFA) am Mittwoch, den 12. Oktober um 19.00 Uhr, zu einem Abend voller Einblicke in den Kutschersaal der Stadtbücherei, Webergasse 4-6 ein. Sechs ganz unterschiedliche Initiativen, Organisationen und Vereine stellen diesmal ihre Arbeit vor und laden zum Mitmachen ein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen der Reihe „Lust auf Engagement“ bietet die Esslinger Freiwilligenagentur gemeinsam mit der städtischen Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im Amt für Soziales und Sport zweimal im Jahr eine Plattform an zur Vorstellung unterschiedlicher Aufgabengebiete des bürgerschaftlichen Engagements. Ziel ist es, Menschen für den Einstieg in ein Engagement zu begeistern und zu gewinnen. Bei der aktuellen Veranstaltung steht die Vielfalt und Unterschiedlichkeit von Engagementmöglichkeiten in Esslingen im Vordergrund.

Gemäß dem Motto „mal (ganz) anders“ präsentieren sich Gruppen und Projekte, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Mit der Frage „Couragiert handeln – wie wär’s?“ lädt Dagmar Bahr zur Mitarbeit bei Zivilcourage ein, anschließend stellen Vertreter der Gruppe Tat&Rat die Aufgaben des Kleinreparaturdienstes vor und hoffen auf versierte geschickte Frauen und Männer die handwerklich begabt sind und die Gruppe verstärken möchten. Die Jugendfarm als besonderer Ort für Kinder und Jugendliche ist das Thema von Edith Zilliken, die sich im Vorstand des Vereins engagiert und aufzeigen wird, wie vielfältig die Möglichkeiten sind auf der Farm aktiv zu werden.
Liz Zeidan von der Katholischen Fördergemeinschaft Esslingen berichtet von einem Besuchsdienst am Wochenende, der im ganzen Stadtgebiet tätig ist. Eine Engagementtätigkeit für Menschen die sich engagieren möchten und nur am Wochenende Zeit haben. Wie bereichernd es ist, sich in einem Lesepaten-Projekt zu engagieren, schildert Barbara Heckel. Sie ist selbst bei den LeseRiesen aktiv, die in Kindergärten vorlesen, stellt aber auch die Vorleseprojekte an Grundschulen und in der Stadtbücherei vor.
Abschließend werden Gabriele Schöning und Gaby Wagner von der Esslinger Freiwilligenagentur Werbung in eigener Sache machen, denn auch in dieser Initiative gibt es die Möglichkeit aktiv zu werden, wenn man Freude daran hat, sich tiefer mit der Vielfalt des Engagements zu beschäftigen und Interessierte dabei zu unterstützen ein passendes Engagement zu finden.

Die Veranstalter versprechen einen informativen und abwechslungsreichen Abend, schon allein deswegen, weil für jede Projektvorstellung genau sieben Minuten vorgesehen sind. So bleibt im Anschluss viel Zeit für Fragen und persönliche Gespräche mit den Beteiligten und den Mitgliedern der Esslinger Freiwilligenagentur.

Alle Akteure sind gespannt, wie die bunte Mischung der Projekte an diesem Abend beim Publikum ankommt. „Wie immer haben wir versucht, Projekte und Aktivitäten mit unterschiedlichem Zeitaufwand und unterschiedlicher Laufzeit ins Programm aufzunehmen.“ berichtet Wolfgang Kirst aus der Vorbereitung. Er ist bei der Stadt für die Förderung des Bürgerengagements zuständig und hat gemeinsam mit den Mitgliedern der Freiwilligenagentur die sechs Beispiele ausgewählt, die sich vorstellen werden.

Für weitere Fragen steht Ihnen die Stadt Esslingen, Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Wolfgang Kirst unter Telefon 0711/3512–3406 oder E-Mail: wolfgang.kirst@esslingen.de, zur Verfügung.

Quelle: Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Rathausplatz 2/3, Tel. 0711 3512-3406, www.engagiert.esslingen.de

„Wie wir couragiert handeln können – Fremdenfeindlichkeit in einer verunsicherten Gesellschaft“

Donnerstag den 12. Mai | 19 Uhr | Bürgersaal des Alten Rathauses in Esslingen

Einladung der Gruppe Zivilcourage („Esslinger Hasen“)

Der zweigeteilte Abend nimmt unsere gesellschaftliche Gegenwart in den Blick. Die Menschen auf der Flucht, die zu uns kommen, haben Deutschland schon jetzt verändert. Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist groß, groß sind aber auch die Fragezeichen: Schaffen wir das? Wie kann die Integration gelingen? Was macht diese Entwicklung mit mir persönlich?
Prof. em. Gerd Meyer von der Uni Tübingen zeigt in seinem Impulsvortrag Wege auf, wie die Herausforderungen gemeistert werden und wie wir menschlich und couragiert gegen Fremdenfeindlichkeit handeln können. Im Anschluss gibt das TeamMex der Landeszentrale für politische Bildung ganz praktische Tipps, wie man für seine Überzeugungen eintreten und gegen menschenverachtende Parolen argumentieren kann.
Quelle: Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement

Veranstalter:

  • Initiative Zivilcourage, Esslingen
  • Volkshochschule Esslingen
  • Stadt Esslingen am Neckar
  • Bürgerausschuss Innenstadt, Esslingen

Stadt Esslingen: Infoveranstaltung „Aktiv für Flüchtlinge“

25. April 2016 | 18 Uhr | Schickhardt-Halle (Altes Rathaus)

Begrüßung: Bürgermeister Dr. Markus Raab
Referentin: Clara Schlotheuber, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg
Der Infoabend bietet eine Einführung in das Flüchtlingsrecht und zu praktischen Handlungsmöglichkeiten für die ehrenamtliche Beratung und Begleitung von Flüchtlingen. Die Referentin informiert über Fluchtursachen und Hintergründe der Flucht, erläutert die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Grundlagen zum Asylverfahren. Sie berichtet über Unterbringungssysteme, Aufenthaltsbedingungen und Abschiebung und macht deutlich, wo Flüchtlinge Unterstützung benötigen. Der Infoabend richtet sich an Menschen, die in der Flüchtlingsarbeit bereits engagiert sind oder sich engagieren möchten.
Für die Teilnahme am Infoabend ist keine Anmeldung notwendig.

Fortbildungsangebote für bürgerschaftlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit in der Stadt Esslingen am Neckar (erstes Halbjahr 2016)
– Interkulturelles Training in der Flüchtlingsarbeit – Lust auf Begegnung – Umgang mit Unterschieden
Tages-Workshop am Samstag, 30. April 2016, 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr in der vhs Esslingen, Referentin: Sibylle Sock-Schweitzer, Anmeldeschluss: Sonntag 24. April 2016
Tages-Workshop am Samstag, 25. Juni 2016, 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr in der vhs Esslingen, Referent: Josef Minarsch-Engisch, Anmeldeschluss: Sonntag 12. Juni 2016
– Argumentationstrainings „Kompetent gegen rechte Sprüche“
Tages-Workshop am Samstag, 4. Juni 2016, 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der vhs Esslingen, ReferentInnen: Maria Dries-Koblowsky und Heval Demirdögen, Anmeldeschluss: Sonntag 16. Mai 2016
– Chancen und Grenzen des Bürgerengagements in der Flüchtlingsarbeit
Abend-Workshop am Freitag, 29. April 2016, 17:00 bis 20:00 Uhr, Altes Rathaus (Lempp-Zimmer), Anmeldeschluss: Sonntag 24. April 2016
Abend-Workshop am Mittwoch, 11. Mai 2016, 18:00 bis 21:00 Uhr Bürgerhaus Mettingen (Saal), Anmeldeschluss: Sonntag 24. April 2016

Alle Angebote sind kostenlos. Sie werden aus Mitteln des Programms „Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft des Landes Baden-Württemberg“, aus Mitteln der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und aus dem Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser des Bundes gefördert.
Die Fortbildungsreihe wird organisiert von der Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, der Volkshochschule Esslingen, dem Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt und der städtischen Chancengleichheitsbeauftragten.
Das vollständige Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Webseite der Stadt Esslingen:
-> http://www.esslingen.de/asyl-workshops
Sollten Sie keine Möglichkeit haben, das Anmeldeformular auf der Webseite zu nutzen, können Sie sich gerne auch telefonisch anmelden: 07 11 / 35 12 – 26 14
Im Namen aller Veranstalter lade ich Sie nochmals sehr herzlich zur Teilnahme ein. Für Ihre Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Ausstellung „Menschenrecht Asyl“:
Abschließend möchte ich Sie zudem noch auf die Ausstellung „Menschenrecht Asyl“  in der vhs Esslingen hinweisen. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, 22. April 2016, um 18.30 Uhr statt. Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprodukt der vhs Esslingen, dem Referat für Migration und Integration der Stadt Esslingen, der Caritas Fils-Neckar-Alb, dem Kreisdiakonieverband sowie amnesty international und ist in der vhs zu den jeweiligen Öffnungszeiten bis 18. Juni 2016 zu sehen.[..]

Esslinger Freiwilligenagentur: „Lust auf Engagement – Natur und Umwelt“

Donnerstag, den 28. April 2016 | 19 Uhr | Kutschersaal, Webergasse 4-6
„Lust auf Engagement – Natur und Umwelt“
Ein Abend mit Einblicken in verschiedene Aufgaben

Sich engagieren für Natur und Umwelt – Einblicke laden zum Einstieg ein
Unter dem Motto „Lust auf Engagement – Natur und Umwelt“ lädt die Esslinger Freiwilligenagentur am Donnerstag, den 28. April um 19.00 Uhr zu einem informativen Abend, in den Kutschersaal der Stadtbücherei, Webergasse 4-6 ein. Sechs Initiativen und Vereine, die im Umwelt- und Naturschutz aktiv sind, stellen ihre Arbeit vor und laden zum Mitmachen ein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Umfragen zeigen regelmäßig, dass es zahlreiche Menschen gibt, die sich gerne ehrenamtlich engagieren würden, bisher aber keine passende Aufgabe gefunden haben. Mit der Reihe „Lust auf Engagement“ will die Esslinger Freiwilligenagentur hier Abhilfe schaffen. Gemeinsam mit der Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport organisiert sie die Veranstaltungsreihe, die Einblicke in vielfältige Aufgabengebiete ermöglicht.
Der Schwerpunkt liegt diesmal im Natur und Umweltschutz. „Wieder einmal war es faszinierend, zu sehen wie vielfältig die Möglichkeiten sind, aktiv zu werden“ berichtet Wolfgang Kirst aus der Vorbereitung. Er ist bei der Stadt für die Förderung des Bürgerengagements zuständig und hat gemeinsam mit den Engagierten der Freiwilligenagentur die sechs Beispiele ausgewählt, die sich vorstellen werden. Auch dieses Mal ist es gelungen, dass sich Projekte und Aktivitäten mit unterschiedlichem Zeitaufwand und Dauer vorstellen werden. „Ein entscheidender Faktor bei der Suche nach einem passenden und für sich geeigneten Engagement ist es, etwas zu finden, das in die eigene Lebensplanung passt“, berichtet Gabriele Schöning aus der Vermittlungsarbeit der Freiwilligenagentur.
Wie bunt gemischt die Projektvorstellungen sind zeigt der Blick ins Programm. Rainer König von der Agendagruppe Streuobstwiesen schildert die Tätigkeiten die das Jahr über anfallen, gefolgt von Dirk Rupp, der als Vertreter des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) nach Radlern sucht, die bereit sind gemeinsam mit ihm Esslingen ein Stück weiter „er-fahrbarer“ zu machen. Um den Einsatz für die Natur in der Stadt geht es im anschließenden Vortrag von Angelika Amos von der Esslinger Gruppe des Naturschutzbunds Deutschland. Welche Möglichkeiten es bei der lokalen Greenpeace-Gruppe gibt, vor Ort aktiv zu werden, stellt Valentin Schlott vor, dessen Beitrag den Titel „Taten statt Warten – für die Umwelt“ trägt. Die Greiskrautbekämpfung im Naturschutzgebiet Alter Neckar wird ein konkretes Beispiel sein, mit dem Reinhold Beck vom Deutschen Naturkundeverein e.V. die Vereinsaktivitäten zum Erhalt und zur Förderung einer artenreichen Umwelt in Esslingen erläutern wird. Den Abschluss bildet ein Einblick in die Arbeit der Esslinger Transition Town Gruppe. Gabriela Letzing wird dabei über Pflanzentauschbörsen, das Stadtgärtle und manch andere Dinge berichten, mit denen gemeinsam der Wandel vor Ort gestaltet werden soll.
Die Veranstalter versprechen einen informativen und abwechslungsreichen Abend, schon allein deswegen, weil für jede Projektvorstellung genau sieben Minuten vorgesehen sind. So bleibt im Anschluss viel Zeit für Fragen und persönliche Gespräche mit den Beteiligten und den Mitgliedern der Esslinger Freiwilligenagentur.
Für weitere Fragen steht Ihnen die Stadt Esslingen, Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Wolfgang Kirst unter Telefon 0711/3512–3406 oder E-Mail: wolfgang.kirst@esslingen.de, zur Verfügung.