Archiv der Kategorie: VGSD

Aktuelles aus der Arbeit des VGSD: „Petition erreicht 12.000 Mitzeichner – Bedeutung für Schein-selbstständigkeit – Termin im Kanzleramt – Frauen verdienen 44% weniger“

Petition für faire Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge: Mehr als 12.000 Stimmen!

[..] Über diesen Erfolg freuen wir uns sehr. Wir sind aber längst noch nicht am Ziel. Darum bitten wir dich: Zeichne die Petition mit, wenn du das noch nicht getan hast, und lade deine Kontakte ein, uns ebenfalls zu unterstützen!

Parallel zur Petition gehen die politischen Gespräche weiter. Zusammen mit Jochen Clausnitzer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Direktvertrieb, habe ich im Kanzleramt mehr als eineinhalb Stunden lang über faire Beiträge und die Voraussetzungen dafür diskutiert. [..]
Quelle: Newsletter 09/2017, http://mailchi.mp/vgsd/vgsd-news-1704-richtungsweisendes-urteil-bonus-fr-neumitglieder-umfrage-zu-gkv-beitrgen-379317?e=75dcf01b98

Weitere Artikel des aktuellen Newsletters:

  1. Petition erreicht die Marke von 12.000 Mitzeichnern / Bitte hilf mit, das nächste Etappenziel von 15.000 zu erreichen!
  2. Warum faire Krankenkassenbeiträge der Schlüssel für gute Lösungen auch bei Rentenpflicht und Scheinselbstständigkeit sind
  3. Gespräch im Kanzleramt über faire Krankenkassen- und Pflegebeiträge für Selbstständige
  4. Wir brauchen deine Hilfe: die zwölf besten Ideen, unsere Petition zu unterstützen
  5. Danke! / Update: BDÜ wirbt online und per Print für die Petition
  6. Für alle, die es nicht glauben: So sieht ein Bescheid über 35% Kranken- und Pflegebeitrag aus
  7. Selbstständige Frauen verdienen 44 Prozent weniger als selbstständige Männer / KV-Beiträge als wichtiger Grund
  8. DIW-Studie: Pay Gap auch bei Schwulen und Lesben?
  9. Wahlprüfsteine 2017 – jetzt mit Interview-Videos
  10. Spahn und die Start-up-Förderung
  11. Prognos-Studie: Wie der drohende Fachkräftemangel verhindert werden kann

Und weitere Information auf VGSD.de

VGSD-Petition für faire Krankenkassenbeiträge

Quelle: https://www.vgsd.de/faire-beitraege

Kranken- und Pflegeversicherung:

Einkommensabhängige Beiträge für Selbstständige –

die Benachteiligung beenden!

Gesetzlich versicherte Selbstständige müssen hohe Mindestbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bezahlen. Diese machen teilweise mehr als 40 Prozent ihres Einkommens aus. Viele der Betroffenen sind Frauen und Teilzeit-Selbstständige.

Die Bemessungsgrundlage ist bei Selbstständigen zudem wesentlich breiter als bei Angestellten. Auch bei einem mittleren Einkommen ergibt sich eine Belastung, die systematisch 20 Prozent höher liegt als die Beiträge, die ein vergleichbarer Angestellter und sein Arbeitgeber zusammen bezahlen.

Ab 2018 verschärft sich die Situation weiter: Künftig kann es noch Jahre später zu hohen Nachzahlungen kommen.

Hier: https://www.vgsd.de/faire-beitraege können Sie/kannst du die Petition zeichnen.

VGSD-Leitbild: Vision, Mission und Werte

Quelle: https://www.vgsd.de/leitbild

  1. Wir wollen Gründern und Selbstständigen eine unabhängige Stimme geben, die in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gehört und als kompetent wahrgenommen wird.

  2. Wir vertreten gemeinsam die Interessen aller Selbstständigen, unabhängig von Branche und Einkommenshöhe.

  3. Wir engagieren uns, um faire Rahmenbedingungen für alle freiwillig und aus Überzeugung Selbstständigen zu schaffen und ihren Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft sichtbar zu machen.

  4. Wir wollen unsere Mitglieder über sie betreffende politische Entwicklungen und deren Hintergründe informieren, auch um ihre Entscheidungskompetenz zu stärken.

  5. Wir unterstützen unsere Mitglieder bei ihrem beruflichen Tun, bieten ihnen Weiterbildungsmöglichkeiten, den Austausch mit Experten sowie ein vertrauensvolles Miteinander im Verband.

  6. Wir bieten unseren Mitgliedern einen Ort für den sachlichen und kooperativen Austausch über Branchengrenzen hinweg.

  7. Wir kommunizieren auf Augenhöhe miteinander, getragen vom Respekt vor der unternehmerischen Leistung jedes Einzelnen.

  8. Wir wollen der attraktivste Ort sein für Selbstständige, die sich wirkungsvoll engagieren wollen.

  9. Wir kooperieren gezielt mit anderen Verbänden und Initiativen, um unsere gemeinsamen Anliegen zu verwirklichen.

Aktuelles aus der Arbeit des VGSD: Auf ein Podium der FDP eingeladen, bei einem Werkstattgespräch im Bundesarbeitsministerium

Andreas Lutz, Vorsitzender des VGSD, hat den VGSD auf einem Podium der FDP vertreten und u.a. im Gespräch mit Wolfgang Clement und Thomas Sattelberger über die Anliegen von uns Selbstständigen diskutiert.

Bei einem Werkstattgespräch im Bundesarbeitsministerium ging es um eine bessere Interessenvertretung für Selbstständige. Der VGSD hat seine dies genutzt, seine Zusammenarbeit in der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV) vorzustellen und, gemeinsam, dem Ministerium Vorschläge für eine effektivere Zusammenarbeit gemacht.

Quelle: VGSD-News

Der VGSD informiert im aktuellen Newsletter über die folgende Themen:

  1. Bundessozialgericht mahnt DRV zur Nutzung des gesunden Menschenverstands: Urteilsbegründung zu „Honorarurteil“ veröffentlicht
  2. Im Gespräch mit Thomas Sattelberger und Wolfgang Clement
  3. Update: Ergebnisse der BMAS-Werkstatt zur Interessenvertretung von Solo-Selbstständigen
  4. Bundestagswahl 2017: Wahlprogramme liegen vor
  5. AOK fordert Senkung des Mindestbeitrags für Selbstständige
  6. Spenden-Challenge zum 5. Geburtstag des VGSD: 1.600 Euro gespendet
  7. Wirtschaftsministerin Zypries hielt Hof: Frauenpower-Abend im BMWi
  8. Alltägliches Lobbying: VGSD beim Unternehmer-Frühstück mit Gesundheitspolitikern
  9. VGSD-Mitglieder bei Wirtschaftsgespräch mit Bundeskanzlerin Merkel
  10. IT-Branche sucht den Freelancer des Jahres
  11. Fachanwalt warnt vor rechtlichen Fallstricken in Projektangeboten
  12. „Betriebsausflug“ der Regionalgruppe München ins Hirmer-Stammhaus
  13. Who is who: Conny Rüping
  14. VGSD hat jetzt 2.530 Vereinsmitglieder
  15. Regionaltreffen, Stammtische und Vortragsevents
  16. Experten-Telkos

VGSD: Seit fünf Jahren für kleine Unternehmen und Selbständige

Der VGSD meldet dazu (Quelle: https://www.vgsd.de/fuenf-jahre-vgsd-die-regionalgruppen-feiern/):

Fünf Jahre VGSD: die Regionalgruppen feiern

In zwei Wochen wird der VGSD fünf Jahre alt. Mehrere Regionalgruppen feiern das Ereignis mit eigenen Geburtstagspartys:

  • Hannover: Am 20. Juni 2017 trifft sich die Gruppe zu einer Führung durch das Neue Rathaus. Der Höhepunkt des Programms ist ein Besuch der Aussichtsplattform in 98 Metern Höhe. Details und Anmeldung hier
  • Berlin: Die Regionalgruppe geht am 24. Juni 2017 auf Erkundungstour durch Handwerksmanufakturen in Mitte. Danach ist ein gemeinsames Mittagessen geplant. Details und Anmeldung hier.
  • Leipzig: Der VGSD-Geburtstag wird am Mittwoch, 28. Juni 2017, mit einem Grillabend gefeiert. Bitte Picknickdecke, Geschirr und Besteck mitbringen! Details und Anmeldung hier.
  • Stuttgart: In Schwaben feiern wir den Geburtstag zusammen mit Coworking0711 bei einem Sommerfest am Donnerstag, 29. Juni 2017. Details und Anmeldung hier.
  • München: Die Regionalgruppe feiert den Geburtstag am Montag, 3. Juli 2017, mit einem Abendessen beim Italiener. Dort kann man bei schönem Wetter auch draußen sitzen. Details und Anmeldung hier.
  • Frankfurt: Jens Bockemühl, einer der Regionalgruppensprecher, stellt am 26. Juli 2017 ab 19 Uhr seine gerade eröffnete Grillakademie „DieGrillFreunde“ zur Verfügung. Für Fleisch, Wurst und Gemüse sowie Getränke wird gesorgt sein. Details und Anmeldung hier.

Das sind aber noch nicht alle Veranstaltungen. Weitere Regionalgruppen wie z.B. Frankfurt, Rhein-Neckar und Hamburg bereiten weitere Geburtstagsfeiern vor. Falls in Eurer Gruppe noch kein Termin angekündigt ist und ihr Spaß daran habt, eine solche Veranstaltung (mit) zu organisieren, so wendet Euch gerne an die Sprecher der Gruppe.

[..] Der 5. Geburtstag ist ein guter Anlass, VGSD-Mitglied zu werden, denn bis Ende des Monats läuft noch die „Spenden-Challenge“ des Verbands-Mitgründers und -Vorstands Andreas Lutz. Wenn du im Juni Vereinsmitglied wist, wirkt dein Beitrag doppelt.

VGSD: „Werde jetzt Mitglied und Dein Beitrag wirkt doppelt!“

Dein Mitgliedsbeitrag kommt uneingeschränkt der Arbeit des VGSD zugute – zugleich bewirkst Du etwas Gutes für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

  • Du bist ganz neu beim VGSD? – Dann nutze unser Anmeldeformular und wähle die Option “Vereinsmitglied”.

  • Du hast als Community-Mitglied ein Login? – Dann logge Dich hier ein  und upgrade jetzt zum Vereinsmitglied.

Quelle: https://www.vgsd.de/spendenchallenge/

Bitkom zum Crowdworking: „noch die Ausnahme – hat aber Potenzial“

Keine Frage, dass der Bitkom als Vertreter der Industrie diese Form der Arbeit, „eher einfach und erfordern selten eine besondere Qualifikation“, positiv sieht:

Mit der neuen Form des Outsourcings von Arbeit ändert sich die Machtbalance in der Arbeitswelt. Mindestlohn, Kündigungsschutz, Streikrecht, Urlaubsanspruch, Rente, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall – für Crowdworker gilt all dies in der Regel nicht. Sie werden nicht wie Angestellte, sondern wie freie Dienstleister behandelt.
Quelle: http://www.zeit.de/2016/18/crowdworking-freelancer-digital-arbeitsmarkt

Und dann gibt es da noch das Problem mit dem Geld: „Von dem, was man bei diesen Projekten verdient, kann man nicht leben“, sagt Herrmann. Die vielen Wettbewerber drückten die Verdienstchancen.
Quelle: http://www.zeit.de/2016/18/crowdworking-freelancer-digital-arbeitsmarkt/seite-2

Eine Stellungnahme des VGSD anlässlich einer Anhörung im Landtag von NRW zum Thema „Chancen und Risiken des digitalen Arbeitswandels – Click- und Crowdworking“:

Click- und Crowdworking, Soloselbstständigkeit und Scheinselbstständigkeit – bitte nicht vermischen