Archiv der Kategorie: In eigener Sache

VGSD Stuttgart: Spannende Vorträge zur Datenschutz-Grundverordnung und zu SEO kompakt – „Mythen, Tipps und sinnvolles Vorgehen“

Auf unserem Regionaltreffen am 26. April 2018 (Anmeldung notwendig, s. https://www.vgsd.de/meetup/regionaltreffen-in-stuttgart-8/) treffen wir uns ab 18:30 bis 21:00 Uhr (oder auch länger) im Coworking071, Gutenbergstraße 77a, 70197 Stuttgart.

 

  • Markus Geiger berichtet über die EU-Datenschutz-Grundverordnung. „Ein wichtiger Schritt in die Zukunft
  • Henning Schürig erklärt SEO kompakt: „Mythen, Tipps und sinnvolles Vorgehen“

 

Bundestags-Petition gegen Abmahnmissbrauch

„Bundestags-Petition gegen Abmahnmissbrauch von VGSD-Mitglied Vera Dietrich“

Unlauterer Wettbewerb – Reform des wettbewerbsrechtlichen Abmahnwesens vom 08.03.2018

  • Hier der Artikel auf der VGSD-Seite:
    https://www.vgsd.de/bundestags-petition-gegen-abmahnmissbrauch-von-vgsd-mitglied-vera-dietrich-bitte-unterstuetzen/
  • Hier die Petition:
    https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_03/_08/Petition_77180.html

Ich habe die Petition gezeichnet.

eLife: Digitale Spurensuche – unsere Daten im Netz

Mittwoch, 21. März 2018, 18.00 Uhr
Digitale Spurensuche
– unsere Daten im Netz
Referentin: Christa Rahner-Göhring, Diplom-Pädagogin und Infobrokerin

Überall hinterlassen wir digitale Spuren – teils bewusst und absichtlich, teils wissen wir es gar nicht. Google, Provider, Apps, Umfragen, Payback-Karten – wer braucht was wofür? Wie kann ich es merken und damit umgehen bzw. es wenigstens eindämmen? Mit einer Reise durch den ganz gewöhnlichen aktuellen digitalen Alltag zeigt die Veranstaltung, was für Verbraucherinnen und Verbraucher wichtig ist zu wissen, um selbstbewusst die eigenen Daten in die Hand zu nehmen.

Eintritt frei | Kutschersaal, Eingang Heugasse 9 | Anmeldung erbeten unter Tel. 0711 – 35 12 23 37 oder stadtbuecherei@esslingen.de

Quelle:
Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport, Bürgerengagement –
Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49 711 3512-0
http://www.esslingen.de

„Das beste Mittel gegen rechte Propaganda… „

…ist immer noch gute Politik, damit sollten wir endlich anfangen.“

Claus Leggewie in der Stuttgarter Zeitung, Nr. 46, Samstag, 24.2.2018, Seite 8 (auch hinter einer Bezahlschranke unter https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.widerstand-damals-und-heute-sind-wir-mutiger.a7f23015-5a78-4653-a22a-c2c1d08aa31c.html?reduced=true)

eLife-Esslingen: Lebenslanges Lernen ist Inhalt der nächste Veranstaltung von eLife in der Stadtbücherei am 28. Februar 2018

Mittwoch, 28. Februar 2018 | 18.00 Uhr | Stadtbücherei Esslingen, Heugasse 9

Die schöne neue Welt des lebenslangen Lernens – Webinar, E-Learning, Open Educational Ressource & Co

Die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens wird heute von niemand mehr bestritten. Aber wie lernen wir und was hatsich beim Lernen verändert?
Wie kann ich von neuen Lernformen und –möglichkeiten profitieren? Einige Beispiele für den unübersehbaren Wandel von analogen hin zu digitalen bzw. mobilen Angeboten: vom Vortrag zum Webinar, vom Seminar, zum E-Learning / Blended Learning, von der Diskussion zur Facebook Group, vom gedruckten Buch zur Open Educational Ressources, vom Lexikon zu Wikipedia.
Karl Dietz bahnt einen Weg durch den Dschungel der Möglichkeiten, zeigt Vor- und Nachteile auf und hilft damit, persönliche Lernstrategien zu entwickeln.

Referent: Karl Dietz, Diplom-Dokumentar (FH), Infotrainer

Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter Tel. 0711/3512-2337 oder stadtbuecherei@esslingen.de

Quelle: Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport, Bürgerengagement – Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement, Rathausplatz 2/3, 73728 Esslingen am Neckar
http://www.esslingen.de

VGSD: VGSD auf Podium des IKK-Spitzenverbandes zum Thema KV-Mindestbeiträge

Die Arbeit des VGSD wird nicht nur lokal oder regional sondern besonders auch auf Bundesebene von der Politik und relevanten Verbänden Organisatoren wahrgenommen. So auch dieses Mal von der gemeinsamen Interessenvertretung der Innungskrankenkassen:

Auf Einladung des IKK e.V., der gemeinsamen Interessenvertretung der Innungskrankenkassen auf Bundesebene, diskutiert anschließend VGSD-Vorstand Andreas Lutz mit Grid Genster (Bereichsleiterin Gesundheitspolitik ver.di), Reinhard Richter (stv. Hauptgeschäftsführer Metallgewerbeverband Nord und IKK-Verwaltungsrat) sowie Maria Klein-Schmeink (MdB, gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen). Moderiert wird die Diskussion von Dirk-Oliver Heckmann vom Deutschlandradio.
Quelle: https://www.vgsd.de/vgsd-auf-podium-des-ikk-spitzenverbandes-zum-thema-kv-mindestbeitraege/

VGSD: Der Koalitionsvertrag unter der Lupe

Andreas Lutz berichtet auf VSGD.de:

(07.02.18, 13:20 Uhr): Uns liegt jetzt der heute morgen beschlossene Koalitonsvertrag in der letzten Fassung vor. Daraus haben sich noch einige wenige Änderungen ergeben, insbesondere steht jetzt die Höhe der künftigen Mindestbemessungsgrenze fest. Den folgenden Beitrag haben wir entsprechend aktualisiert. [Fortsetzung s. Quelle]
Quelle: https://www.vgsd.de/der-koalitionsvertrag-unter-der-lupe/?utm_source=VGSD%20e.V.%20Newsletter&utm_campaign=dea2ac50cb-Groko_Sondierung_Ergebnisse_2017_01_13&utm_medium=email&utm_term=0_57e5bd8ca5-dea2ac50cb-58595133