Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Smarte Stadt: Die Diktatur der Daten

In der Neuen Züricher Zeitung diskutiert Adrian Lobe, wie sich die „smarten“ Technologien entwickeln und auf unser Leben auswirken können (s. https://www.nzz.ch/feuilleton/die-stadt-wird-zum-computer-ld.1326729) – oder schon auswirken?

16. Internationales Herbst- und Kulturfest 2017

Samstag den 11. November 2017 | Beginn 16 Uhr (Einlass 15 Uhr) | Ev. Gemeindehaus am Blarerplatz
Der Eintritt ist frei

buntES Esslingen

Unter diesem Motto findet erneut das Internationale Herbst- und Kulturfest des interkulturellen Netzwerks in Esslingen buntES statt.

Freiwillig engagierte Esslingerinnen und Esslinger arbeiten gleichberechtigt und partnerschaftlich Hand in Hand. In buntES sind über 30 Gruppen aus mehr als 50 Nationen organisiert – aus der ganzen Welt.

… und es kommen immer wieder neue Gruppen und Einzelpersonen hinzu!

Die bunte Palette an Menschen, Beiträgen und Kulinarischem symbolisiert die Vielfalt und somit den zwischenmenschlichen Reichtum unserer Stadt – unserer Heimat!

Mit traditionellen Tänzen und Musik aus verschiedenen Ländern

Quelle: buntES-Geschäftsstelle, Rathausplatz 2/3 (neues Rathaus), 73728 Esslingen, www.buntes-esslingen.com

Tag der offenen Tür im Forum Esslingen

Freitag, 8. September 2017 | 14.30 – 18 Uhr | Forum Esslingen, Schelztorstr. 38, 73728 Esslingen

Am Freitag den 8. September 2017 von 14.30 Uhr bis 18 Uhr lädt das Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement zu einem Tag der offenen Tür in die neuen Räume in der Schelztorstr. 38 ein.
Es erwartet Sie ein buntes Rahmenprogramm mit verschiedenen Aktionen und einer Vielfalt an Angeboten.
Dieser Nachmittag ist gleichzeitig Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die in Esslingen im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements stattfinden wird.

Seit dem Frühjahr hat das bürgerschaftliche Engagement in Esslingen eine neue Adresse. Am 29. März wurden die neuen Räume des Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement in der Schelztorstr. 38 feierlich eröffnet. Die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist nun ein willkommener Anlass für die Gruppen und Initiativen, die in diesem Haus mittlerweile eine neue Heimat gefunden haben, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
Gemeinsam mit der Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport laden wir sie dazu ein, die Räumlichkeiten kennen zu lernen und sich über die vielfältigen Angebote zu informieren.

– 2017-09-08_programm-zum-tag-der-offenen-tuer
– 2017-09-11_schnupperangebote-in-der-aktionswoche-be

Quelle: Stadt Esslingen am Neckar
Amt für Soziales und Sport – Familie Jugend Senioren und Bürgerengagement
Rathausplatz 2/3, D-73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49 711 3512-3108
Fax: +49 711 3512-553108
http://www.esslingen.de

Artikels 10: Briefgeheimnis

Ilija Trojanow hat auf WDR 3 ein Plädoyer für die Anpassung des Artikels 10, Briefgeheimnis, an den aktuellen Stand der Technik, die „Digitalisierung“ anzupassen (gefunden in der „Sicherheitspolitischen Presseschau“ der Bundeszentrale für politische Bildung vom 24.07.2017):

Wenn wir der Macht und dem Kapital erlauben, all das, was wir äußern, abzuhören, aufzunehmen, zu speichern und zu analysieren, erlauben wir ihnen, unser Denken selbst zu manipulieren. Denn anhand der Profile unserer Neigungen und Interessen kann inzwischen erschreckend genau der Mensch hinter seiner Kommunikation gekennzeichnet und sein Verhalten nicht nur kontrolliert, sondern auch gelenkt werden.
Quelle: http://www1.wdr.de/radio/wdr3/schwerpunkte/grundgesetz/grundgesetz-ilija-trojanow-100.html

Ohne weitere Worte: „Letzter Warnschuss für die Digitalisierung“

Falk Steiner kommentiert die aktuellen Vorfälle (s. Weltweite Cyber-Sicherheitsvorfälle durch Ransomware) auf deutschlandfunk.de:

Eine weltweite Cyberattacke auf Unternehmen und staatliche Stellen in rund 100 Ländern: Damit ist eingetreten, wovor Sicherheitsexperten immer gewarnt haben. So wie es heute ist, könne die Digitalisierung kein Erfolg werden
[..]
Notwendig wäre es, die Grundlagen erst einmal richtig zu machen. Notwendig ist es, Mechanismen zu schaffen, die derartige Vorfälle wie die der letzten Stunden noch viel stärker ausschließen. Und notwendig ist es auch, sich einzugestehen: So wie es heute ist, kann die Digitalisierung kein Erfolg werden. [..]
Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/cyberattacke-letzter-warnschuss-fuer-die-digitalisierung.720.de.html?dram:article_id=386132

Siehe auch den Kommentar „Staatliche Dienste müssen Erkenntnisse teilen“ von Michael Link auf heise.de:

Wenn ein Geheimdienst, der sich die „Sicherheit“ des Landes und seiner Bürger auf die Fahnen schreibt, mit solchen Unterlassungen die Sicherheit von Internetnutzern gefährdet, muss man da nicht protestieren? Muss man nicht verlangen, dass Sicherheitslücken, auf die staatliche Stellen stoßen, umgehend öffentlich gemacht werden? Oder zählen die sogenannten Sicherheitsinteressen der Regierungen mehr als echte Computersicherheit für Millionen Bürger?
Quelle: https://www.heise.de/security/meldung/Kommentar-zu-WannaCry-Staatliche-Dienste-muessen-Erkenntnisse-teilen-3713450.html?wt_mc=rss.security.beitrag.atom

e-Personalausweis: Die eID-Funktion zum elektronischen Identitätsnachweis soll künftig automatisch und dauerhaft eingeschaltet sein

Der „Entwurf eines Gesetzes zur Förderung des elektronischen Identitätsnachweises“ sieht vor, dass die sogenannte eID-Funktion (die eID-Funktion erlaubt es sowohl den Ausweisinhabern als auch Behörden und Unternehmen, die jeweilige Gegenseite sicher zu identifizieren) künftig bei jedem Ausweis automatisch und dauerhaft eingeschaltet sein soll. Bisher kann jeder Bürger selbst entscheiden, ob sie oder er das will.
Unter „C. Alternativen“ findet sich das aussagekräftige Wort „Keine“.
Zukünftig sollen die Bürger von dieser Entscheidung befreit werden, oder, wie diese Entscheidung auch interpretiert werden kann: entmündigt und den damit verbundenen Risiken ausgesetzt werden. Auch sollen Befugnisse von unterschiedlichen Behörden zum Auslesen der Daten erweitert werden, wie die Stuttgarter Zeitung am Samstag, den 22. April, gemeldet hat (s. auch den Artikel „Bürger sollen Wahlrecht beim Online-Ausweis verlieren“ von Bärbel Krauß).

Esslinger Themenwochen Demenz 2017 (25. April bis 21. Mai 2017)

Dienstag, 25. April 2017 um 15:00 Uhr | Informativer Stadtspaziergang in der Esslinger Altstadt
– Versorgung von Menschen mit Demenz in Esslingen | Treffpunkt: Marktplatz Esslingen (gegenüber der Touristeninfo)
Referentin: Susanne Schwarz, Kompetenzzentrum Sozialstation Esslingen e.V.

Donnerstag, 04. Mai 2017 von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr | Leistungen der Pflegeversicherung – verständlich erklärt | Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement, Schelztorstr. 38, Esslingen
Referentinnen: Beate Barzen-Meiser, Rita Latz Pflegestützpunkt/Beratungsstelle für Ältere, Stadt Esslingen

Sonntag, 07.Mai 2017 um 16:00 Uhr (ca. 2 Std.) | 50 Jahr blondes Haar – Schlager der letzten 50Jahre,
Dein Theater | Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen
Veranstalter: Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement

Donnerstag, 18. Mai 2017 von 17:30Uhr bis 19:00Uhr | Leistungen der Pflegeversicherung – verständlich erklärt | Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement, Schelztorstr. 38, Esslingen
Referentinnen: Beate Barzen-Meiser, Rita Latz Pflegestützpunkt/Beratungsstelle für Ältere, Stadt Esslingen

Sonntag, 21. Mai 2017 von 17:00 Uhr (ca. 1 Std.) | Klarinetten-Konzert mit Musikern von „Life Music Now“ | Franziskaner Kirche, Franziskanergasse 4, Esslingen Interpreten: Trio Temperamente
Veranstalter: Stadt Esslingen am Neckar, Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengage- ment

Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Veranstalter und Quelle:
Stadt Esslingen am Neckar
Amt für Soziales und Sport Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Renate Schaumburg, Tel. 0711/ 3512-3108
Beate Barzen-Meiser, Tel. 0711/ 3512-3219
www.esslingen.de